Blutzuckermessung

Erfahren Sie mehr über Blutzuckermessung. Die Blutzuckermessung dient zum einen der Diagnose: Mit ihr lassen sich Erkrankungen feststellen, die mit einem erhöhten (z.B. Diabetes mellitus) oder zu niedrigen Blutzuckerspiegel einhergehen. Zum anderen kann sie helfen, bei solchen Erkrankungen den Verlauf zu kontrollieren. Insbesondere für die Feststellung von Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist die Blutzuckermessung von Bedeutung. Zur Verlaufskontrolle der Erkrankung lernen Diabetiker deshalb auch, den Blutzuckerwert selbst zu bestimmen.

Bei der Blutzuckermessung unterscheidet man, ob der Blutzuckerwert aus dem Blutplasma oder dem Vollblut bestimmt wird. Die Messung aus dem Blutplasma ist vor allem zur Diagnosestellung eines Diabetes mellitus wichtig. Der Arzt nimmt hierfür eine Blutprobe aus der Armvene des Betroffenen und schickt die Probe in ein Labor ein, um den Blutzuckerwert bestimmen zu lassen.