Wundbehandlung bei Kindern

Schürfwunden sind fast immer harmlos und bluten meist nur wenig. Ist die Wunde verschmutzt (Steinchen, Sand), können Sie sie mit kaltem Leitungswasser ausspülen oder größere Steinchen mit einer sauberen Pinzette entfernen.

Zum anschließenden Desinfizieren empfiehlt sich Octenisept ®-Lösung. Bei stärker blutenden Wunden den betroffenen Körperteil hochhalten und mit einem sauberen Taschentuch einige Minuten auf die Wunde drücken.

Ist die Blutung gestillt, können Sie ein Pflaster darauf kleben, das Sie allerdings schon bald wieder abnehmen oder zumindest täglich wechseln sollten, sonst droht eine Infektion. Kleinere Wunden heilen an der Luft am besten. Verzichten Sie (außer auf Anweisung des Arztes) am besten auf Salben oder Puder.

Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind bei allen Wunden einen kompletten Tetanusschutz (also die Grundimmunisierung mit vier Impfungen) braucht .Hat Ihr Kind nicht alle Impfungen erhalten, gehen Sie bitte mit ihm zum Arzt.

Kleine Verletzungen kommen bei Kindern häufig vor. Im Video erklärt Kinderarzt Dr. Busse, wie man kleine Wunden schmerzfrei desinfiziert und richtig versorgt.