Sonnenschutz für Babyhaut

Der Sommer steht vor der Tür und wirft für Babyeltern wichtige Fragen auf. Denn wie sollen wir umgehen mit diesen UV-Strahlen und der Hitze. Welche Sonnencreme ist gut fürs Baby und wieso ist ein Sonnenhut so immens wichtig?

Das Wichtigste zuerst: Kein Baby sollte lange in der Sonne sein. In der prallen Mittagssonne schon gleich gar nicht. Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr heißt es. Raus aus der Sonne. Am besten nicht nur fürs Baby, sondern für die Eltern gleich mit. Babyhaut ist viel zu zart, um direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu werden.

Sie hat schlicht noch wenig Eigenschutz gegen die UV-Strahlung der Haut - ein Sonnenbrand kann in diesem Fall nicht absehbare Folgen haben. Daher gilt: NIEMALS die Babyhaut der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.

Indirekte Sonne dagegen kann ein Baby sehr gut vertragen. Ob ein Spaziergang im Schatten, Spielen unter einem großen Sonnenschirm oder ein Schläfchen auf der schattigen Terrasse, all das sind großartige Ideen um Zeit mit dem Baby zu verbringen und die Haut zu schonen.