zervixkarzinom symptome

Gebärmutterhalskrebs - Früherkennung sichert Leben

Bei der routinemäßigen Früherkennungsuntersuchung nimmt der Gynäkologe einen Abstrich aus der Scheide und vom Gebärmuttermund. Damit können entzündliche Veränderungen der Zellen oder mögliche Vorstufen von Krebs erkannt werden, selbst wenn Sie noch keinerlei Beschwerden haben.

Vorsorgeuntersuchung J1

Mit 12 Jahren sollten Mädchen zur Vorsorgeuntersuchung J1 zu ihrem Jugendarzt gehen. Neben einem umfangreichen Gesundheitscheck steht bei diesem Termin die wichtige Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs - die so genannte HPV Impfung an.

Zervixkarzinom Impfung

Gebärmutterhalskrebs gehört zu den weltweit häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Vor allem in Ländern, in denen Vorsorgemöglichkeiten begrenzt sind, ist diese Tumorart eine häufige Todesursache.

HPV-Impfstoff

Humane Papillomviren, abgekürzt als HPV, sind Erreger, die Zellen der Haut- und/oder der Schleimhaut infizieren. Meistens verursachen sie keine Symptome.

HPV-Impfung

In jungen Jahren ist der Gebärmutterhals besonders empfindlich für eine Infektion, deshalb infizieren sich Frauen oft schon in ihrer Jugend. Insbesondere für diese jungen Frauen ist ein neuer Impfstoff gedacht.

Humane Papillom Viren (HPV) und Gebärmutterhalskrebs

Die beste Vorsorge besteht darin, sich nicht mit Humanen Papillomviren anzustecken. Das Risiko einer Ansteckung kann beispielsweise durch die Verwendung von Kondomen beim Geschlechtsverkehr verringert werden.

Vorsorge bei Gebärmutterhalskrebs

Neben den Krebsfrüherkennungs-Untersuchungen gibt es mit der Impfung gegen Humane Papillomviren eine zweite Möglichkeit, um das Risiko von Gebärmutterhalskrebs zu verringern.

Seiten

zervixkarzinom symptome abonnieren