Leben mit Lungenkrebs

Auch für Krebspatienten lohnt es sich noch, mit dem Rauchen aufzuhören. Gerade wenn die Behandlung mit dem Ziel der Heilung durchgeführt wurde, lässt sich dadurch das Risiko für einen zweiten Tumor in der Lunge verringern. Auch in Hinblick auf die Lungenfunktion und die Vorbeugung von Komplikationen profitieren die Patienten von einem Rauchstopp.

Die Diagnose Krebs bedeutet einen Einschnitt im Leben eines jeden Betroffenen. Doch wie dem begegnen? Allgemeine Regeln gibt es nicht. Allerdings kann es helfen, mit der Krankheit offen umzugehen und sich umfassend zu informieren.

Die Ernährung und das Körpergewicht beeinflussen sowohl das Risiko, an Krebs zu erkranken, als auch den Erfolg einer Krebsbehandlung. Im Verlauf einer Krebstherapie sollten Sie starken Gewichtsverlust möglichst vermeiden.

Sport und körperliche Aktivität wirken sich positiv auf den gesamten Organismus aus. Studien weisen darauf hin, dass körperliche Aktivität vor Lungenkrebs schützen kann. Nach der Krebsbehandlung verbessert die Lungenrehabilitation die Lebensqualität.

In den letzten Jahrzehnten hat die Behandlung von Krebs große Fortschritte gemacht. Selbst wenn eine Heilung nicht möglich ist, können betroffene Patienten oft viele Jahre mit der Erkrankung leben. Wir geben Tipps für das Leben mit Lungenkrebs.

Die Erkenntnis, dass es womöglich keine Chance auf Heilung gibt, wirft für Lungenkrebs-Patienten Fragen auf und lässt Ängste entstehen. Bei der Verarbeitung und den notwendigen Vorbereitungen helfen verschiedene Wegbegleiter.

Categories: 


Integration der Homoeopathie in die schulmedizinische Onkologie

Alternativer Krebstag - Dr. D. Spinedi. Integration der Homoeopathie in die schulmedizinische Onkologie.

Kampf gegen Lymphdrüsenkrebs

Die Erkrankung Lymphdrüsenkrebs -auch bekannt als auch Hodgkin-Lymphom oder Lymphogranulomatos -ist eine relativ seltene Tumorerkrankung, die das Lymphsystem befällt.

Früherkennung von Hodenkrebs

Ziel und Zweck einer Hoden-Selbstuntersuchung ist das rechtzeitige Erkennen von Hodenkrebs. Zwar machen bösartige Hodentumore nur ein Prozent aller bösartigen Tumorarten bei männlichen Patienten aus, aber in der Altersgruppe der 20 bis 40-jährigen sind sie die am meisten vorkommenden bösartigen Tumore.

Kopf-Hals-Tumor

Erfahren Sie mehr über Kopf-Hals-Krebs. Ein Kopf-Hals-Tumor ist eine bösartige (maligne) Erkrankung, die sich im Mund-Nasen-Rachen-Raum sowie im Hals entwickeln kann.